Lymphdrainage und komplexe physikalische Entstauungstherapie

Was ist Lymphdrainage und wann wird sie angewendet?

Neben dem venösen und arteriellen Blutgefässsystem, gibt es in unserem Körper auch das Lymphsystem. Es ist, unter anderem, verantwortlich für die Aufnahme und den Abtransport von Gewebeflüssigkeit, welche nicht über die Blutbahnen beseitigt werden kann. Die Aufnahme der Gewebeflüssigkeit in die Lymphbahnen wird durch eine feine Massage angeregt. Danach wird der Rückfluss mittels eines Kompressionsverbandes oder -strumpfes unterstützt.

Was wird mit Lymphdrainage behandelt?

Primäres (angeborene)Lymphödem
Ödem nach Lymphknoten Entfernung und Bestrahlung z. Bsp. Lymphstau im Arm nach Brustamputation
Nach Operationen allgemein zum abschwellen
Wasseransammlung in den Beinen während der Schwangerschaft oder bei Krampfadern (Varizen)

Kopfschmerzen, Spannungskopfschmerz, Migräne
Oder ganz einfach zur Entspannung und zum Wohlbefinden